Freitag, 08 Februar 2019 09:03

Partnerschaftsverein trifft Marbecker Kiepenkerl

Traditioneller Wintertreff des Partnerschaftsvereins Borken e.V. führte dieses Jahr in das Heimathaus nach Marbeck.

Seit dem Jahr 2010 lädt der Partnerschaftsverein Borken e.V. seine Mitglieder an jedem letzten Donnerstag im Januar zum Wintertreff ein. Start der Wintertreffen-Reihe war 2010 im Heimathaus Weseke. Es folgten 2011 das Heimathaus in Marbeck, 2012 der Festsaal des Klosters Mariengarden in Burlo, 2013 die CASA Philipp Neri in Hovesath, 2014 der KulturRaum³ der Montessori Gesamtschule in Gemen, 2015 das Jugendhaus in Borken, 2016 der Flugplatz in Hoxfeld, 2017 die Jugendburg in Gemen und 2018 eine Betriebsbesichtigung und anschl. Treffen im Heimathaus in Weseke.

Kiepenkerl 2In diesem Jahr wurde zum Wintertreff nach Marbeck in das Heimathaus eingeladen - ausnahmsweise an einem Freitag. "Über 70 Mitglieder des Partnerschaftsvereins Borken folgten der Einladung des Vorstandes" so der 1. Vorsitzende Markus Rößing.

Der Marbecker Kiepenkerl alias Reinhard Elsing begrüßte die Teilnehmenden in traditioneller Tracht, natürlich mit einer Kiepe auf dem Rücken. Die Kiepe ist eine aus Holz und Korbgeflecht bestehende Rückentrage (Korbtrage), mit der die Kiepenkerle zu Fuß über Land gingen, um der dortigen Bevölkerung ihre Waren zu verkaufen, die sich in und an der Kiepe befanden. Der Kiepenkerl bot allen Teilnehmenden traditionell am Eingang einen Schnaps an. 

Markus Rößing informierte über aktuelle Themen aus dem Partnerschaftsverein Borken und konnte zur Freude aller Anwesenden den Heimatverein Marbeck als neues Mitglied im Partnerschaftsverein Borken begrüßen.

Man verbrachte den Abend in gemütlicher Atmosphäre bei Kaminfeuer und bei leckerem Essen im Heimathaus.

Mehr zum Partnerschaftsverein Borken, über die Partnerstädte und über die Mitgliedschaften auf www.pv-borken.de.

Image
Partnerschaftsverein Borken e.V.
Im Piepershagen 17

46325 Borken

 

Folgen Sie uns

Premium Partner

Image
Copyright © Partnerschaftsverein Borken e.V. 2018